Neuregelungen zum Gutscheinverfahren seit dem 01.04.2012

Mit dem „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“ wurde auch die Verfahrensweise mit dem bisherigen Vermittlungsgutschein aus dem §421g.-SGBIII im neuen Gesetz §45-SGBIII „Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung“ zusammengefasst, entfristet und den aktuellen Marktbedingungen angepasst. Folgend möchten wir allen Interessenten eine vereinfachte Darstellung zum neuen Verfahren geben.

Begriffserklärung

  • Ehemals Vermittlungsgutschein = Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)
  • Ehemals privater Arbeitsvermittler = Träger

(mit dem neuen Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt wurde festgelegt, dass künftig alle Arbeitsvermittler als Träger auftreten um auf Grundlage der Vergütung eines AVGS tätig sein zu dürfen und spätestens ab 01.01.2013 darüber hinaus eine Zertifizierung für die Tätigkeit in diesem Rahmen vorzuweisen haben.)

alttext mehr erfahren
© 2009 www.apriva.de